Motorrad Headset Test 2016

Während man früher noch auf einen Mp3-Player und InEar-Kopfhörer zurückgreifen musste, um im Helm etwas anderes als die Fahrgeräusche zu hören, gibt es heute die Möglichkeit der Verwendung von speziellen Motorrad Headsets. Denn wie unser Motorrad Headset Test zeigt bieten diese über Stunden die Möglichkeit Musik zu hören, mit anderen Fahrern zu kommunizieren und vieles mehr!

Dabei bietet ein Motorrad Headset nicht nur einen Komfort-Vorteil sondern auch ein echtes Plus an Sicherheit. So können sich Motorradfahrer in einer Gruppe nun problemlos auf nahende Gefahren hinweisen ohne auf hektisches Handgefuchtel zurückgreifen zu müssen. Außerdem lässt sich ein gutes Motorrad Headset auch mit dem Navi oder dem Handy verbinden. So kann man ganz bequem der Zielführungansage des Navigantionssystems ohne dabei den Blick von der Straße zu lösen. Es bietet sich letztlich also ein deutlich entspannteres Fahrerlebnis zur eigenen Lieblingsmusik!
Aber natürlich gibt es auch unter Motorrad Headsets entscheidende Unterschiede, wie unser Motorrad Headset Test beweist. Desweiteren haben wir noch einige interessante Tipps und Tricks in unserem Motorrad Headset Test Ratgeber und erklären worauf man beim Kauf besonders achten sollte.

Unsere Testsieger im Motorrad Headset Test 2016

 Platz 1Platz 2Platz 3
ModellSena 20sCardo Scala Rider PacktalkBuyee/Koolertron Intercom
BildMotorrad Headset Test
Motorrad Intercom Test
Motorrad Gegensprechanlage
Preis
(Doppelpack)
420,90 Euro
436,96 Euro
99,49 Euro
Reichweite
(bei freiem Gelände)
2000m1600m700m
mögliche Verbindungen8102
Konferenzschaltung
Funk-TechnologieBluetooth 4.0DMC + Bluetooth 2.1Bluetooth 2.0
Sprechzeit
(Gegensprechanlage)
13 Stunden13 Stunden6 Stunden
Standby-Zeit7 Tage7 Tage10 Tage
Testnote9,7/109,5/108,7/10
Zu unserem Testbericht! Zu unserem Testbericht! Zu unserem Testbericht!
Sparangebot auf Amazon! Sparangebot auf Amazon! Sparangebot auf Amazon!

Motorrad Headset Test: unser Ratgeber

Du möchtest Dich auch während der Fahrt mit anderen Fahrern unterhalten, entspannt Musik hören und nicht andauernd aufs Navi gucken müssen sondern die Fahrt stressfrei genießen? Du weißt aber nicht worauf Du beim Motorrad Headset Kauf achten musst, damit es diese Wünsche erfüllt?
Kein Problem! Wir klären in unserem Motorrad Headset Test nicht nur, worauf Du beim Kauf eines neuen Motorrad Headsets achten solltest, sondern geben Dir neben unseren Kaufempfehlungen, den Testsiegern unseres Motorrad Headset Test, auch wichtige Tipps und Tricks an die Hand. Außerdem beraten wir dich gern bei der Frage, wo du die verschiedenen Headsets aus unserem Motorrad Headset Test zum günstigsten Preis kaufen kannst.

 

Wichtige Kriterien für ein Motorrad Headset

Wie gut ein Motorrad Headset wirklich ist, hängt natürlich maßgeblich von dem Funktionsumfang und der Leistung des Motorrad Headsets ab. Genauso wichtig ist es aber zu wissen welche Anforderungen man selbst an das Gerät stellt. Hat man beispielsweise vor in sehr großen Gruppen zu Fahren macht es Sinn ein Headset mit hoher Reichweite zu wählen, um so sicher zu stellen, dass man auch an letzter Position in der Gruppe noch mit dem Fahrer an erster Position noch gut kommunizieren kann. Daher solltest Du dringend darauf achten, dass der Wunschgerät auch den realen Bedingungen auf Touren gerecht wird.
Beim Kauf eines Gerätes aus unserem Motorrad Headset Test ist sichergestellt, dass das Gerät den im Test ermittelten Werten und Leistungen entspricht.

Kommunikationssystem

Das Kommunikationssystem -auch Intercom genannt- ist das Herzstück eines jeden Motorrad Headsets in unserem Motorrad Headset Test. Unsere Test-Motorrad Headsets verfügen allesamt über eine sogenannte Gegensprechanlage. Das bedeutet, dass man sich wie bei einem Telefongespräch unterhalten kann indem man auch mal gleichzeitig redet. Ein abwechselndes Reden wie man es von alten Walkie-Talkies kennt ist nicht notwendig.
Die hierbei mehrheitlich verwendete Funktechnik ist unter dem Namen Bluetooth bekannt. Deshalb werden die Headsets auch oft Bluetooth-Headsets genannt.
Aber auch hier gibt es natürlich Unterschiede. Während günstige Geräte teilweise noch Bluetooth 2.0 verwenden, können Motorrad Headsets der Spitzenklasse oftmals sogar mit Bluetooth 4.1 aufwarten.
Je nach Bluetoothstandard variiert natürlich die Reichweite der Motorrad Headsets. In unserem Motorrad Headset Test reichten die Werte von 400m bis hin zu knappen 2000m bei den Spitzen-Headsets. Aber auch die Zahl der Gesprächsteilnehmer ist je nach Standard stark unterschiedlich. So können bei den günstigen Geräten in unserem Test immer nur 2 Personen miteinander reden, während bei den Spitzen Motorrad-Headsets von Sena oder Cardo sogar 4 und mehr Fahrer in einer Konferenzschaltung miteinander reden können.

Akku

Wie bei allen mobilen elektrischen Geräten ist auch bei Motorrad Headsets die Akkuleistung und Lebenszeit von essentieller Bedeutung. Es ist schlicht und einfach lästig wenn schon nach der Hälfte einer Tour die Kommunikation und die Musik ausfällt weil der Akku aufgibt. Deshalb haben wir in unserem Motorrad Headset Test besonderen Wert auf dieses Kriterium gelegt und hier besonders streng bewertet.
Um dies zu bewerkstelligen haben wir die Headsets stets unter Volllast getestet. Sprich: mit so vielen Funktionen gleichzeitig in Betrieb wie nur möglich.
Im Großen und Ganzen hat sich in unserem Test aber herausgestellt, dass die Akkukapazitäten unserer getesteten Headsets alle gut dimensioniert sind. Im Schnitt kamen  auf etwa 10 Stunden Musik hören oder telefonieren und etwa 6-8 Stunden Gegensprechzeit.
Genaueres zu den einzelnen Modellen erfährst Du in unseren Motorrad Headset Testberichten!

Bedienung

Die Bedienung eines Motorrad Headsets muss natürlich möglichst intuitiv und dazu noch mit Motorradhandschuhen möglich sein. Dazu werden bei Motorradhelm Headsets oft drehbare Knöpfe und Tasten mit sehr deutlichem Druckpunkt verwendet.
Besonders teure Modelle verfügen sogar über eine eigene Sprachsteuerung.

Tipp:
Auch günstige Modelle lassen sich über einen Umweg mit einer Sprachsteuerung ausstatten, indem man das Motorrad Headset mit dem Handy koppelt. Allerdings sind die Steuerungsmöglichkeiten so natürlich etwas eingeschränkt.

Audioqualität

Um zu verstehen was mit diesem Punkt gemeint ist, muss man sich vor Augen halten, dass beim Motorradfahren grundsätzlich eine recht hohe Umgebungslautstärke herrscht.
Es ist also von absoluter Wichtigkeit, dass die Lautsprecher der Motorrad Headsets trotz ihrer flachen Bauweise über eine klare und ausreichend Laute Klangwiedergabe verfügen. Ebenso wichtig ist es, dass das enthaltene Mikrofon trotz der Windgeräusche möglichst nur die Worte des Fahrers aufnimmt.
Um dies zu gewährleisten werden oftmals spezielle Sprachfilter in ein Motorrad Headsets intigriert. Vorallem die Geräte der Spitzenklasse können hier mit sehr ausgefeilter Technik aufwarten.
In unserem Motorrad Headset Test konnten aber auch unsere günstigen Testsieger mit einer überraschend guten Audioqualität überzeugen.

 

Kaufberatung: Highend- oder Einsteigerheadset

Stehst du vor dem Kauf eines Motorrad Headsets ist natürlich die alles entscheidende Frage, wie hoch das verfügbare Budget für den Kauf ist. Wir empfehlen allerdings an diesem Punkt auf keinen Fall am falschen Ende zu sparen, sondern auf Qualität aus unserem Motorrad Headset Test zu setzen. Ein anderes billiges Modell mag zwar auf den ersten Blick verlockend wirken aber führt meist nur zu Frust und Kopfschmerzen. Außerdem haben wir in unserem Test auch auch günstige Einsteiger-Headsets, die solide und zuverlässig ihre Funktion erfüllen, aber trotzdem den Geldbeutel nicht über die Maßen belasten. Wenn Du aber beispielsweise in Gruppen per Konferenzschaltung kommunizieren willst und ihr auch mal über 700 Meter voneinander entfernt seid, lohnt es sich mehr zu investieren und zu einem Spitzengerät zu greifen. Vorallem, da ein Motorrad Headset in der Regel eine lange Lebenszeit aufweist und einen somit lange frustfrei und glücklich am Helm begleiten soll.

Motorrad Headset einzeln oder im Doppelpack kaufen?

Motorrad Headsets werden in der Regel sowohl einzeln als auch im Set von 2 angeboten. Unserer Meinung nach macht es aus diversen Gründen mehr Sinn direkt ein Doppelpack zu kaufen als ein einzelnes Headset.
Der Hauptgrund ist hier sicherlich der günstigere Preis. Die meisten Hersteller und Händler bieten einen satten Preisnachlass beim Kauf eines Doppelpacks gegenüber eines einzelnen Motorrad Headsets. Ein weiterer nicht unwichtiger Grund ist, dass man ja schon hin und wieder mal jemanden auf dem Soziussitz mitnimmt und man sich mithilfe eines weiteren Headsets  ganz entspannt unterhalten kann anstatt immer gegen den Wind anschreien zu müssen.
Letztlich macht es einfach mehr Sinn ein paar Euro drauf zu legen und direkt ein 2er Set zu bestellen.

 

Wo Motorrad Headset kaufen?

Motorrad Headsets bekommt man im Internet und auch ganz klassisch im stationären Handel. Während die meisten sich bei Motorradzubehör an stationäre Händler wenden können wir an diesem Punkt nur zu einer Bestellung im Internet raten.
Hierfür gibt es mehrere Gründe:

  • An erster Stelle steht hier natürlich der Preis. Im Internet sind Motorrad Headsets meist deutlich günstiger als im stationären Handel. Dieser Umstand macht oftmals einen Preisvorteil von bis zu 100€ aus.
    Um die Suche nach günstigen Angeboten zu erleichtern haben wir zu jedem Headset stets ein besonders günstiges Angebot von zuverlässigen Anbietern auf Amazon hinzugefügt. Amazon ist der absolute Platzhirsch unter den Onlineshops und bietet neben einem in der Regel kostenlosen Versand auch noch einen sehr guten Kundenservice.
  • Ein weiterer Vorteil gegenüber dem stationären Handel ist, dass man dort meist nur 1-2 verschiedene Modelle findet. Meist sind diese sogar noch veraltete und verstaubte Ladenhüter. Nicht die besten Voraussetzungen für einen zufriedenstellenden Kauf.
  • Zu guter Letzt ist da natürlich der Umstand, dass man in einem Motorradfachhandel wohl kaum darauf vertrauen kann, kompetent in Sachen Kommunikationstechnologie beraten zu werden. Man geht ja auch nicht in den Elektronikfachhandel und kauft da eine Lederkombi.