Motorrad Gegensprechanlage

Wer bei der Motorradfahrt nicht nur dem Rauschen des Windes und dem Brüllen des Motors lauschen möchte, sondern sich gern auch mal mit der Sozia/ dem Sozius oder den Tour-Kollegen auf den anderen Motorrädern unterhalten möchte, greift zu diesem Zweck auf eine sogenannte Motorrad Gegensprechanlage zurück.
Diese Motorrad Gegensprechanlagen nutzen die gleiche Bluetooth Funktechnik, die den meisten von uns aus dem eigenen Smartphone bekannt ist. Damit ermöglicht eine Motorrad Gegensprechanlage die Kommunikation mit anderen Verwendern einer solchen Gegensprechanlage über eine Distanz von 400m bis hin zu annähernd 2000m bei den Spitzengeräten.
Wir wollen in diesem Artikel klären worauf es bei einer Motorrad Gegensprechanlage ankommt und welches System das richtige für einen ist.

Motorrad Gegensprechanlage – verschiedene Arten

Bei Motorrad Gegensprechanlagen lassen sich grundsätzlich zwei Arten unterscheiden:

Einbau-Motorradgegensprechanlagen

Hierbei handelt es sich um Gegensprechanlagen die fest in Motorrad eingebaut sind. Von diesen geht dann jeweils ein Spiralkabel zu den Helmen von Fahrer und Beifahrer. In den Helmen sind Lautsprecher und Mikrofone verbaut, während das Bluetooth Funkmodul im Motorrad verbaut ist.
Diese Systeme haben den großen Nachteil, dass sie sehr teuer und unflexibel sind. Dies ist auch der Grund der geringen Verbreitung solcher Motorrad Gegensprechanlagen unter Motorradfahrern.

Bluetooth Gegensprechanlage für den Motorradhelm

Das deutlich attraktivere System ist eine Motorrad Gegensprechanlage, die am Helm selbst verbaut wird. Hierbei wird außen am Helm die Motorrad Funk Bluetooth-Einheit angebracht und innen unter der Polsterung werden Lautsprecher und ein Mikrofon eingebaut.
Mit diesen Bluetooth Gegensprechanlagen ist es neben der Kommunikation mit anderen Fahrern natürlich auch möglich über eine Verbindung mit dem Handy Musik oder die Ansagen des Navigationssystems zu hören. Wir wollen hier allerdings nur auf die Funktion der Gegensprechanlage eingehen.
Diese Technik ist erst seit wenigen Jahren auf dem Markt und bewegt sich glücklicherweise mittlerweile in einem günstigen Preisrahmen, der es auch für die breite Masse möglich macht, sich mit Motorrad Funk Headsets auszustatten. Deshalb und wegen der angesprochenen Nachteile eines Einbau-Motorrad Funk Systems empfehlen und befassen wir uns in unserem Motorrad Gegensprechanlagen Vergleich nur mit Bluetooth Helm Headsets.

Welche Leistungsunterschiede gibt es bei Motorrad Gegensprechanlagen?

Das Leistungsspektrum von Motorrad Gegensprechanlagen reicht von 400m Reichweite und einer schlichten One-to-One Verbindung bei günstigen Helm Headsets bis hin zu 2000m Reichweite und Konferenzschaltungen mit 4 und mehr Teilnehmern bei HighEnd Motorradhelm Gegensprechanlagen.
Diese Leistungsunterschiede lassen sich vorallem mit der Verwendung verschiedener Bluetooth Versionen erklären. In der folgenden Tabelle haben dargestellt was welche Bluetooth Version leisten kann und welche Motorrad Gegensprechanlagen jeweils zu empfehlen sind:

Unterschiede der Bluetoothversionen bei Motorrad Gegensprechanlagen

 Bluetooth 2.0Bluetooth 3.0Bluetooth 4.0
Reichweite
(bei freiem Gelände)
bis zu 800mbis zu 900mbis zu 2000m
Konferenzgespräche(eingeschränkt möglich)
Headset aus unserem Testmotorrad funk
Motorrad Headset Test
Buyee IntercomSena SMH10RSena 20s
Zu unserem Vergleich! Zu unserem Vergleich! Zu unserem Vergleich!
Sparangebot auf Amazon! Sparangebot auf Amazon! Sparangebot auf Amazon!

 

Audioqualität im Gespräch

Ein weiterer wichtiger Punkt bei der Auswahl einer Motorrad Gegensprechanlage ist die Tonqualität während der Kommunikation. Diese wird vornehmlich durch zwei Faktoren beeinflusst:

  1. Qualität der Funkverbindung
    Wenn die am Gespräch beteiligten Motorrad Gegensprechanlagen zu weit voneinander entfernt sind und an die Grenze ihrer Reichweite geraten nimmt die Gesprächsqualität rapide ab. Man sollte also unbedingt darauf achten eine Motorrad Sprechanlage zu kaufen die eine ausreichende Leistung für die eigenen Zwecke aufweist.
  2. Integrierter Geräuschfilter
    Gute Gegensprechanlagen für das Motorrad verfügen über einen integrierten Geräuschfilter, der die Aufgabe hat Umgebungsgeräusche wie Fahrtwind und Motor auszufiltern. Wer hier auf Nummer sicher gehen möchte sollte sich für ein Gerät aus unserem Motorrad Headset Vergleich entscheiden. Diese verfügen alle über einen soliden Geräuschfilter, wobei die besten natürlich in den HighEnd Geräten von Cardo und Sena verbaut sind. Aber auch mit der Geräuschfiltern der günstigeren Geräte in unserem Test waren wir durchaus zufrieden.

 

Gesprächszeit

Ein absolut entscheidendes Kriterium für eine gute Motorrad Gegensprechanlage ist natürlich die Gesprächszeit, die mit einer Akkuladung erreicht werden kann.
Wenn diese zu kurz ist, nutzen einem auch die tollsten Features des Helm Headsets nichts. Aus diesem Grund sollte man beim Kauf unbedingt darauf achten, dass das Gerät eine minimale Gesprächzeit von 4 Stunden nicht unterschreitet.
Die günstigsten Geräte unter den Vergleichssiegern unseres Motorrad Gegensprechanlagen Vergleichs konnte mit einer Gesprächszeit von 5-6 Stunden aufwarten. Ein solider Wert, der für die übliche Motorradtour absolut ausreicht.
Die High-End Gegensprechanlagen unter unseren Vergleichssiegern konnten sich sogar mit einer Gesprächszeit von über 10 Stunden brüsten. Das stellt in unseren Augen den absoluten Gold-Standard unter Motorrad Gegensprechanlagen dar! Gerade für Touren, die über mehrere Tage verlaufen bietet sich ein solches Helm Headset an!

Kombination: Motorrad Gegensprechanlage und Motorrad Navi

Mithilfe der Bluetooth-Schnittstelle lassen sich die Vergleichssieger unseres Motorrad Headset Vergleichs sehr gut mit speziellen Motorrad Navigationsgeräten koppeln. So entstehen viele Synergien, die ein noch entspannteres Fahrerlebnis ermöglichen.

 

6 Gedanken zu “Motorrad Gegensprechanlage

  1. Hallo,
    das Limit liegt im Moment also bei rund 2 km? Oder geht da noch was? Ich weiß, braucht man nicht wirklich auf Motorrad Touren aber habt ihr im Motorrad Gegensprechanlagen Test noch irgendwas mit mehr Power? Ich denke da auch an eine mögliche Anwendung einer Motorrad Gegensprechanlage beim Ski-Fahren… sollte ja eigentlich machbar sein..
    Würde mich sehr über eine Antwort freuen! 🙂
    LG
    Gonzales

    • Hallo Gonzales,
      mit reinen Bluetooth Gegensprechanlagen liegt das Limit im Moment tatsächlich bei rund 2 km.
      Der Hersteller Cardo erreicht mit seiner DMC-Technologie allerdings Reichweiten von bis zu 8 km bei einer Motorrad Gegensprechanlage.
      Sieh dir doch mal die Cardo Smartpack Motorrad Gegensprechanlage an. Diese erreicht eine Reichweite von bis zu 5 km.
      Das sollte auch für eine Gegensprechanlage zum Ski-Fahren vollkommen ausreichend sein.
      Wenn das aber noch nicht reicht, gibt es noch die Cardo Packtalk Gegensprechanlage. Die schafft nochmal 3km mehr.
      Wir hoffen, dass wir damit helfen konnten! 🙂
      LG
      Dein Motorrad-Headset-Test.de-TEAM

  2. Na ja !…mit 2 km weiß ich nicht ..Unter Nutzung von PMR Funkgeräte, geht es bis 1,3 km wenn keine Bäume oder Hochhäuser Im Wege stehen..und beim Fahren , muß man nocheinige Abzüge machen.
    Sollte es eine erlaubte technische Lösung (ohne externe Antenne) geben, bin ich sehr interessiert !!

    Viele Grüße,
    Jean-Michel Orlowski

    • Hallo Jean-Michel,

      natürlich beziehen sich die 2 km Reichweite auf die Angabe des Herstellers unter perfekten Bedingungen.
      Aber je nach Landschaft ist die Reichweite der Sena Gegensprechanlage 20s schon sehr beachtlich!
      Eine andere Lösung würde an diesem Punkt noch die Cardo Gegensprechanlage Smartpack oder Packtalk bieten. Diese Motorrad Gegensprechanlagen arbeiten zusätzlich zum Bluetooth noch mit der DMC-Technologie und erreichen damit höhere Reichweiten als herkömmliche Bluetooth Motorrad Gegensprechanlagen.
      Wir hoffen, dass wir Dir damit weiterhelfen konnten!

      Allseits gute Fahrt!
      Dein Motorrad-Headset-Test-TEAM

  3. Hallo!
    Spielen mit dem Gedanken, uns das SENA20S im Doppelpack zuzulegen. Ein paar Sachen habe ich nicht so wirklich verstanden:
    Mit dem Intercom-Protokoll kann man 8 Geräte miteinander verbinden, allerdings ist eine Konferenzschaltung nur von 4 Teilnehmern möglich?
    Wir sind eine Gruppe von 6-8 Personen und wollen uns dementsprechend natürlich auch miteinander verbinden können und auch sprechen können.
    Außerdem haben 2 von uns bereits eine Sprechanlage mit dem Bluetooth 2-Standart. Ist eine Kommunikation trotzdem möglich (abwärtskompatibel)?
    Verbindung mit Smartphone: Habe noch so ein altes Ding (hat aber schon Bluetooth ;-)), gehe davon aus, dass auch eine Verbindung mit dem Gerät möglich ist?

    Beste Grüße
    Stefan

    • Hallo Stefan,

      ersteinmal zur Abwärtskompatilbilität:
      Sena selbst schreibt auf der Website, dass das Sena 20s mithilfe des Universal Intercom Protokolls „mit allen Sena und Nicht-Sena Bluetooth Headsets auf dem Markt eingesetzt werden kann“(Quelle: Sena.com). Weshalb der Einsatz anderer Bluetooth Headsets kein Problem sein sollte. Wir haben seinerzeit nur mit einem Sena-fremden Headset getestet. Dieses bereitete aber keinerlei Probleme. Allersdings ist fraglich ob sich so auch eine Gruppenkonferenz schalten lässt. Wir haben da unsere Zweifel. Möglicherweise hat Sena aber auch dafür eine Lösung gefunden.
      Zur Gegensprechanlage:
      Das Sena 20s ermöglicht die Verbindung mit zwei anderen Headsets zu einem Dreier-Konferenzgespräch. Das funktioniert tatsächlich sehr einfach und das Handbuch des Sena 20s gibt genaue Anweisungen wie sich die Gegensprechanlage gut benutzen lässt.
      Allerdings lässt sich das Sena 20s laut Handbuch mit sieben anderen Nutzern des Sena 20s in eine Kette/Reihe schalten. Wir hatten seinerzeit nur sehr kurz Zugriff auf vier Sena 20s (Wir haben andere Biker mit diesem Headset angesprochen um auf eine möglichst hohe Zahl gleicher Gegensprechanlagen zu kommen) mit dem wir eine Kette von vier Sena 20s bilden konnten. Deshalb haben wir uns entschieden nur 4 Nutzer anzugeben. Ansonsten haben wir in einer Dreier-Konferenzschaltung der Gegensprechanlage weitergemacht.
      Laut Handbuch des Sena 20S ist aber eine Verkettung der Gegensprechanlagen mit bis zu 8 Teilnehmern, und damit eine Mehrwege-Konferenzschaltung, problemlos möglich.
      Bezüglich des Smartphones:
      Das Sena 20S sollte grundsätzlich problemlos mit Bluetooth-fähigen Smartphones zu koppeln sein. Bei uns hat dies einwandfrei funktioniert. Aber natürlich können wir Dir nicht versichern, dass es nicht möglicherweise Smartphone-seitig mit älteren Smartphones Probleme gibt. Uns sind allerdings keine Fälle in dieser Hinsicht bekannt.

      Wir hoffen, dass Dir damit etwas weiter geholfen ist! 🙂 Bei weiteren Fragen wende Dich gern wieder an uns!
      Beste Grüße,
      Dein Motorrad-Headset-Test.de – TEAM

Schreibe einen Kommentar

*