Motorrad Heizgriffe – Unsere Top 3

Kaum etwas ist unangenehmer beim Motorradfahren als kalte Hände und Finger zu bekommen. Abhilfe schaffen an dieser Stelle Motorrad Heizgriffe. Wir stellen hier unsere Top 3 der Motorrad Griffheizungen vor und klären im Anschluss noch ein paar allgemeine Fragen.

motorrad headset test

3. Daytona Heizgriffe

Neben sehr hochqualitativen Motorradstiefeln bietet das deutsche Unternehmen seit mehreren Jahren auch die Daytona Heizgriffe an. Hierbei handelt es sich um ein Griffheizungs-System, deren Heizspulen in den Griffen selbst verlegt sind. Es heißt also: einfach Griffe tauschen, anschließen und mit warmen Händen losfahren.
Daytona Heizgriffe sind schon lange eine feste Größe auf dem Motorrad Heizgriff-Markt und sind Qualitativ sehr zu empfehlen. Allerdings gibt es bei den Griffen leider nur wenig Auswahlmöglichkeiten und andere Hersteller haben mittlerweile innovativere Motorrrad Heizgriffe im Angebot als Daytona.
Nichts desto trotz handelt es sich bei Daytona Heizgriffen weiterhin um ein hochwertiges Griffheizungs-System, das seinen Dienst zuverlässig verrichtet!


2. Oxford Heizgriffe Adventure, Sport und Touring

Die Oxford Heizgriffe sind in mehreren verschiedenen Griff-Versionen für die ganz individuellen Ansprüche erhältlich. Dabei unterscheidet sich nur das Griffgummi und die Ausmaße der Griffe. Die verwendete Technik ist identisch.
Eine Besonderheit der Oxford Heizgriffe ist, dass sie über einen eingebauten Controller verfügen, der den Akku des Motorrades überwacht. Sinkt die Batteriespannung zu stark ab (<11,5 V) schaltet das Oxford Griffheizungsystem automatisch ab um eine Schädigung der Batterie zu vermeiden.
Desweiteren erkennt der Controller der ob der Motor des Motorrades abgestellt wurde und schaltet das System automatisch 2 Minuten später in den Ruhezustand. Nach 5 Minuten schalten die Oxford Motorrad Heizgriffe dann komplett ab.
Um die verschiedenen Geschmäcker und Bedürfnisse zu bedinenen bietet Oxford die 5-stufigen Heizgriffe in den Versionen Touring, Adventure und Sport (Affiliatlinks) an. Hier muss jeder selbst entscheiden welchen Stil er bevorzugt.


1. Coolride Heizgriffe

Die Firma Coolride aus Solingen geht beim Thema Heizgriffe einen anderen Weg als die oben vorgestellten Kandidaten. In Anlehnung an Technik, die bspw. Schneemobilen zu finden ist, bietet Coolride eine Motorrad Griffheizung an, die mithilfe von Heizpatronen arbeitet.
Coolride Heizpatronen sind zylinderförmige Patronen, die Heizspulen im inneren verbaut haben. Diese werden dann IN den Lenker hinein gebaut und heizen die Motorradgriffe so von innen.
Das Coolride Griffheizungs-System hat dabei viele Vorteile gegenüber herkömmlichen Heizgriffen. Erstens wäre da natürlich die Tatsache zu nennen, dass man das man die Coolride Heizpatronen mit ganz beliebigen Motorradgriffen kombinieren kann und man sich nicht mit dem Design der Heizgriffe anderer Hersteller anfreunden muss.
Außerdem lässt sich das System ohne jede sichtbare Spur von außen im Lenker verbauen und stört nicht den Anblick des Motorrades mit übermäßig vielen Kabeln. Einzig das kleine Steuergerät muss irgendwo untergebracht werden.
Die Coolride Heizgriffe sind für rund 100€ (Affiliatelink) für 11 verschiedene Lenkerinnendurchmesser erhältlich. Damit ist die Coolride Griffheizung zwar etwas teurer als die herkömmlichen Systeme, bietet aber viele Vorteile und Qualität Made in Germany, sowie einen sehr guten Service seiten des Herstellers!

Einbauvideo Coolride Heizgriffe:


Brauchen Motorrad Heizgriffe eine ABE?

Griffheizungen für Motorräder brauchen im allgemeinen keine ABE (Allgemeine Betriebszulassung). Grundsätzlich sollten auf jeden Fall die Anweisungen des Herstellers zur Montage befolgt werden!

Montage einer Griffheizung

Bei der Montage eines Heizgriff – Systems ist vorallem darauf zu achten, dass die Griffheizung mit den abschalten des Motorrades die Batterie nicht weiter belasten kann indem sie versehentlich eingeschaltet bleibt oder wieder eingeschaltet bleibt.
Gute Heizgriffe, wie beispielsweise die vorgestellten Heizgriffe von Oxford, verfügen über eine integrierte Abschaltautomatik. Diese erkennt selbstständig ob das Motorrad sich noch in Betrieb befindet und schalten automatisch ab, sollte dies nicht mehr der Fall sein.
Den vorgestellten Motorradheizungen liegen allerdings nocheinmal explizite Montageanweisungen der Hersteller bei, die explizit darauf eingehen was bei der Anbringung einer Fingerheizung zu beachten ist.

Günstige Heizgriffe für Motorräder

Die Griffheizungen unserer Top 3 sind allesamt eher im mittleren bis oberen Preissegment der Griffheizungen angesiedelt. Natürlich gibt es auch deutlich preisgünstigere Lösungen.
Unser absoluter Low-Budget Kandidat ist bereits für unter 20€ auf Amazon (Alffiliatelink) zu haben. Wenn der Geldbeutel keine andere Lösung zulässt ist diese Griffheizung sicherlich immer noch deutlich besser als ohne beheizte Griffe auskommen zu müssen.
Wir haben noch keine Gelegenheit gehabt die Möglichkeit selbst eine Heizfolie in die Motorradgriffe einzubauen. Wir würden allerdings grundsätzlich eher zu den beheizten Lenkerpatronen von Coolride raten, wenn es darum geht die eigentlichen Motorradgriffe weiter zu nutzen. Diese bieten eine deutlich verlässlichere und solidere Lösung an.

Fazit

Motorrad Heizgriffe sind eine absolute Bereicherung des Motorradfahrens. Einzig die Optik der meisten Heizgriffe ist für viele Fahrer nach wie vor ein Argument dafür lieber in noch besser gefütterte Handschuhe zu investieren als in eine solide Griffheizung. Diesem Problem stellt sich nur das Heizpatronen System der Coolride Griffheizung. Gut durchdacht und mit bester Qualität „Made in Germany“ ist dieses System unser unangefochtener Favorit unter den Heizgriffen.
Wer keinen gesteigerten Wert auf die Optik legt wird allerdings auch mit den Systemen von Daytona und Oxford eine deutliche Verbesserung des eigenen Fahrgefühls bewirken können.

 

Hat Dir unser Artikel zum Thema Griffheizungen weitergeholfen oder hast Du Anregungen für uns?
– Dann hinterlasse uns doch einfach einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar


*